RSS-Feed

Das reformierte Urheberrecht: neue Chancen für Journalisten

Die Änderungen im Überblick

Rechts_Illu

Seit dem 1. März 2017 gilt ein verändertes Urheberrechtsgesetz: DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn zeigt, wie Journalisten davon profitieren können.

Fotoveröffentlichung – wann darf ohne Einwilligung des Abgebildeten veröffentlicht werden?

Erläuterung der Rechtslage

Rechts_Illu

Personenbilder dürfen im Regelfall nur mit Einwilligung des Betroffenen veröffentlicht werden. Doch es gibt auch Ausnahmen, wie der Überblick von DFJV-Rechtsanwalt Frank C. Biethahn zeigt.

Schutz nach dem UrhG – von Schöpfern und Gehilfen, Miturhebern, Nebenurhebern und anderen

Rechts_Illu

DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn erläutert, wann ein Journalist nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) geschützt ist.

“Satire darf alles” – oder doch nicht?

Freiheiten und Grenzen der Satire

Rechts_Illu

Die “Böhmermann-Affäre” hat auch eine Diskussion über die Grenzen von Meinungsfreiheit entfacht. Was Satire rechtlich gesehen darf und was nicht, erklärt DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn.

Wann ist ein Journalist nach dem Urheberrechtsgesetz geschützt? Das Urheberrecht und seine Verwandten

Rechts_Illu

Viele Journalisten wissen oft nicht genau, ob und wie weit der von ihnen erstellte Content vom Urheberrechtsgesetz geschützt ist. Ein Überblick über die Rechtslage.

Fotoveröffentlichung – was muss man bei der Einwilligung des Abgebildeten beachten?

Erläuterung der Rechtslage

Rechts_Illu

Die Veröffentlichung eines Personenfotos setzt meist die Einwilligung des Betroffenen voraus. Welche rechtlichen Anforderungen diese erfüllen muss, zeigt DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn.

Ablauf des Urheberrechts – was Sie als Journalist beachten müssen

Rechts_Illu

Auch das Urheberrecht ist zeitlich begrenzt: Welche Fristen gelten und was nach Ablauf des Urheberrechts zu beachten ist, erläutert DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn.

Redaktionelle Überarbeitung – ein bloßes Ärgernis oder widerrechtlich?

Rechts_Illu

Viele Journalisten kennen das: Bevor der Text veröffentlicht wird, wird er oft gekürzt oder auf andere Weise abgeändert. Was muss ein Journalist hinnehmen, was überschreitet die rechtliche Grenze?

“Kleines” Recht mit großer Wirkung: das Recht auf eine Urheberbezeichnung

Rechts_Illu

Wohl kaum ein Recht wird so häufig missachtet wie das Recht auf eine Urheberbezeichnung. DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn beantwortet die wichtigsten Fragen zum “Namensnennungsrecht”.

Geldentschädigung – (k)eine ernste Gefahr für Journalisten?

Rechts_Illu

DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn zeigt, welche Rechtsverletzungen von Journalisten zu Geldentschädigungsansprüchen führen können und wie groß die Gefahr tatsächlich ist.