RSS-Feed
  • „Wir gehen in die Interaktion mit den Menschen“

    Luise Lange-Letellier nimmt mit ihren Mitarbeiter:innen vom Community Engagement eine wichtige Schnittstellenposition bei CORRECTIV ein. Das Team ist im ständigen Dialog mit den Nutzer:innen und Unterstützer:innen und identifiziert dabei auch Themen, die die CORRECTIV-Redaktion aufgreifen und zu Recherchen verarbeiten […]

    weiterlesen
  • Filmkritik zu „Tausend Zeilen“: Eine augenzwinkernde Abrechnung

    Regisseur Michael „Bully“ Herbig hat den Medienskandal um Claas Relotius in einen unterhaltsamen, aber lediglich an der Oberfläche kratzenden Film adaptiert. „Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus“ heißt das Buch, in dem Journalist Juan Moreno […]

    weiterlesen
  • „Ich habe mir das Fliegen von der ersten Minute an selbst beigebracht“

    So wie der Journalismus als Branche stehen auch journalistische Berufsbilder unter großem Anpassungsdruck. Dieser wird unter anderem ausgeübt durch die Digitalisierung, durch die Notwendigkeit, neue Geschäftsmodelle zu finden, aber auch durch die Zunahme eines Publikums, das mit und in […]

    weiterlesen
  • Moritz Hürtgens „Der Boulevard des Schreckens“: von der aberwitzigen Recherchereise eines skrupellosen Jungjournalisten

    Was ist man bereit, für die eigene Karriere zu riskieren? Diese und andere Fragen stellt sich Martin Kreutzer, angehender Journalist einer Berliner Tageszeitung, im Laufe einer stets irrwitziger werdenden Geschichte, die sich um Vorurteile, Fakten und Fiktion dreht. Ein […]

    weiterlesen
  • Öko-Journalismus: zwischen Stall, Ackerbau und Schreibtisch

    Sie ist Chefredakteurin des bioland-Fachmagazins, der führenden Fachzeitschrift für den ökologischen Landbau. Im Interview mit dem Fachjournalist erzählt Brigitte Stein, wie ihr beruflicher Alltag aussieht, welche Learnings sie aus der Corona-Zeit gezogen hat und welche Ausbildung sie zukünftigen Agrarjournalisten […]

    weiterlesen
  • Praxistipps für den Lokaljournalismus

    Freie Journalisten können im Lokaljournalismus zusätzliche Einnahmen generieren. Doch dazu gilt es, zunächst die Besonderheiten dieser Art der Berichterstattung zu verstehen. Blaulicht-Themen funktionieren immer, heißt es bei der internen Redaktionskonferenz. Wenn die Feuerwehr anruft und einen Waldbrand meldet, muss […]

    weiterlesen
  • Keine „Staungeschichten“: Anbieter von Wissenschaftsinformationen im Check-up

    Wenn Journalisten über Wissenschaftsthemen schreiben, betreten sie oft eine Terra incognita. Welche Quellen sind vertrauenswürdig? Gibt es Fachleute, die sich für ein Interview eignen? Was kann ich dem Publikum an Tiefe zumuten? Was bedeutet dieser häufig verwendete Fachbegriff eigentlich […]

    weiterlesen
  • Titel, Teaser, Texteinstiege – und ihre Bedeutung für das digitale Nachrichtengeschäft

    Wie wichtig sind Titel, Teaser und Texteinstiege für das digitale Nachrichtengeschäft? Darüber klären in diesem Buchauszug zwei Praxis-Profis der Funke Mediengruppe in einem Wortlautinterview auf. Es handelt sich um Christopher Kremer, Conversion Redakteur der Funke Mediengruppe NRW, und Annika […]

    weiterlesen
  • Weiblicher Auslandsjournalismus weltweit: Berichterstattung aus dem Libanon

    Wirtschaftskrise, Proteste und eine verheerende Explosion: Die Auslandskorrespondentin Julia Neumann hat im Libanon einiges durchlebt und darüber berichtet. Im Fachjournalist beschreibt sie, wie sie als Frau an die Themen herangeht – und wie sie die Berichterstattung aus Westasien konfliktsensitiv […]

    weiterlesen
  • Wie wir ohne Panik aus dem brennenden Haus kommen

    Gemäß traditioneller Nachrichtenfaktoren ist auch die Klimaberichterstattung oft ereignis- und problemzentriert. Anhand eines Experimentes zeigt der Kommunikationswissenschaftler Marcus Maurer auf, warum diese Form der Berichterstattung jedoch Ängste schürt und dadurch die Handlungsbereitschaft der Menschen sinkt – und wie ein […]

    weiterlesen
Nov
11

Redaktionelle Überarbeitung – ein bloßes Ärgernis oder widerrechtlich?

Viele Journalisten kennen das: Bevor der Text veröffentlicht wird, wird er oft gekürzt oder auf andere Weise abgeändert. Was muss ein Journalist hinnehmen, was […]

weiterlesen
Nov
3

Fachjournalist-Podcast: Sprachgebrauch in den Medien

Was kennzeichnet den journalistischen Sprachgebrauch? Ein Interview mit Autor Stephan Hebel, Jurymitglied der sprachkritischen Aktion „Unwort des Jahres“.

weiterlesen
Okt
30

E-Sport-Berichterstattung: „Stundenlang über Computerspiele reden“

E-Sport, Teil 2: Im Fachjournalist-Interview spricht Maxim Markow, einer der bekanntesten deutschen E-Sport-Kommentatoren, über die Besonderheiten seines Metiers.

weiterlesen
Okt
28

Phänomen E-Sport: ein neues Themengebiet für Journalisten

E-Sport, Teil 1: Das wettbewerbsmäßige Spielen von Computerspielen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Gleichzeitig steigt der Bedarf an einer professionellen Berichterstattung – eine Chance […]

weiterlesen
Okt
6

Exposure, Atavist, Pageflow: 3 Tools für Multimedia-Reportagen im Test

Im Onlinejournalismus sind Multimedia-Reportagen derzeit en vogue. Was man mit den Programmen Exposure, Atavist und Pageflow alles anstellen kann, zeigt die Autorin Sonja Kaute. […]

weiterlesen
Okt
1

„Kleines“ Recht mit großer Wirkung: das Recht auf eine Urheberbezeichnung

Wohl kaum ein Recht wird so häufig missachtet wie das Recht auf eine Urheberbezeichnung. DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn beantwortet die wichtigsten Fragen zum „Namensnennungsrecht“. […]

weiterlesen
Sep
30

Medienwandel: „Erst das Digitale hat einen Rückkanal zum Leser geschaffen, der ernsthaft bedient wird“

Wie verändert sich der Journalismus durch die fortschreitende Digitalisierung? Ein Gespräch mit Digitalexpertin Jennifer Schwanenberg anlässlich des scoopcamps in Hamburg.

weiterlesen