RSS-Feed

Redaktionelle Überarbeitung – ein bloßes Ärgernis oder widerrechtlich?

Viele Journalisten kennen das: Bevor der Text veröffentlicht wird, wird er oft gekürzt oder auf andere Weise abgeändert. Was muss ein Journalist hinnehmen, was überschreitet die rechtliche Grenze?

„Kleines“ Recht mit großer Wirkung: das Recht auf eine Urheberbezeichnung

Wohl kaum ein Recht wird so häufig missachtet wie das Recht auf eine Urheberbezeichnung. DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn beantwortet die wichtigsten Fragen zum „Namensnennungsrecht“.

Geldentschädigung – (k)eine ernste Gefahr für Journalisten?

DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn zeigt, welche Rechtsverletzungen von Journalisten zu Geldentschädigungsansprüchen führen können und wie groß die Gefahr tatsächlich ist.

Berichtigung: gefürchtete Konsequenz eines journalistischen Fehlers

Rechtliche Tipps für Journalisten

Fehler in der Berichterstattung können juristische Konsequenzen auf sich ziehen. Gefürchtet sind insbesondere Berichtigungsansprüche. Wann sie bestehen, zeigt dieser Beitrag.

Die journalistische Frage – rechtswidrig oder rechtlich geschützt?

Fragen zu stellen gehört zum Alltag von Journalisten. Doch was müssen sie dabei aus rechtlicher Sicht beachten? Erläuterungen von DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn.

Verdachtsberichterstattung: Berichten bei nicht völlig gesicherter Tatsachengrundlage

Journalisten stehen oft vor der Herausforderung, über eine unklare Sachlage berichten zu müssen. Was sie dabei aus rechtlicher Sicht beachten sollten, zeigt der Beitrag von DFJV-Vertragsanwalt Frank C. Biethahn.

Urheberrechtliche Schranken – eine unterschätzte Abmahnungsgefahr

Was Journalisten wissen und wie sie sich verhalten sollten

Was sind die wichtigsten urheberrechtlichen Schranken? Und worauf sollten Journalisten achten, um Abmahnungen zu vermeiden? Antworten hierauf gibt Rechtsanwalt Frank C. Biethahn.

Teil 2: Die wichtigsten urheberrechtlichen Schranken

Journalisten müssen die Schranken des Urheberrechts kennen, um bei der Nutzung von geschützten Werken die Grenzen des Erlaubten einzuhalten. Nur so lassen sich Abmahnungen vermeiden. Das Urheberrecht bietet reichlich Stolperfallen, die Journalisten straucheln lassen. Die Schranken erlauben sonst verbotenes Verhalten. Aber nur, wenn sie genau eingehalten werden. Dieser zweite Teil des Beitrags zeigt unter anderem […]

Fachjournalist-Podcast: Schutz vor Überwachung und Rechtsverletzung im Netz

In der aktuellen Fachjournalist-Podcast-Episode spricht Martin Lehmann-Waldau mit Herrn Dr. Thomas Lapp über den Schutz von Persönlichkeitsrechten im Internet. Der Deutsche Anwaltstag 2014 in Stuttgart befasste sich mit dem Schwerpunktthema „Freiheit gestalten“. Im Zentrum standen Fragen nach dem Schutz von Persönlichkeitsrechten im Internet, die seit den Enthüllungen von Edward Snowden sehr intensiv in der Gesellschaft diskutiert […]

Fachjournalist-Podcast: Fokus Recht – Zitate, Abmahnung und Schadensersatz

Für freie Journalisten kann es schnell teuer werden, wenn sich Unachtsamkeiten in die Berichterstattung einschleichen. Wer keinen starken Verlag im Rücken hat, fühlt sich oft rechtlichen Auseinandersetzungen gegenüber schutzlos. Bei der Beachtung einiger weniger Grundsätze kann dieses Risiko jedoch deutlich gesenkt werden. In dieser Podcast-Episode bringen wir Licht in die Bereiche des korrekten Zitierens, des […]