RSS-Feed

Auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Wirtschaftsjournalismus

wirtschaftsjournalismus

Die Wirtschaftsberichterstattung braucht eine Reform. Der Bürger muss als Adressat ins Zentrum rücken, in dem bisher die Manager-Elite stand. Warum dem so ist und wie ein ganzheitlicher Wirtschaftsjournalismus Gestalt annehmen kann, lesen Sie hier.

Teil II: Auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Wirtschaftsjournalismus

wirtschaftsjournalismus_2

Weg vom Manager als Zielgruppe, hin zum Bürger, heißt der Grundsatz eines ganzheitlichen Wirtschaftsjournalismus. Diese neue Variante umfasst sowohl ökonomische als auch soziale und ökologische Aspekte. Der Bürger wird damit als Arbeitnehmer, Steuerzahler und verantwortungsbewusster Verbraucher angesprochen. Die Branche beginnt langsam aber sicher, ihre bisherige Philosophie in Frage zu stellen, in erster Linie für Manager […]

Zur Zukunft der Wirtschaftsmedien

Zwischen Existenzkrise und Erfolgskalkül

Fachjournalist, Nr. 1 (2012), S. 4 - 8

Nach der Krise ist vor der Krise

Was kann der Wirtschaftsjournalismus aus der aktuellen Wirtschaftskrise lernen?

Fachjournalist, Nr. 4 (2009), S. 4 - 8

Fachjournalisten und Wirtschaft

Eine problematische Beziehung am Beispiel des Immobilienjournalismus

Fachjournalist, Nr. 2 (2009), S. 8 - 16

Kultur- und Kreativwirtschaft:

Einer der größten Wirtschaftszweige

Fachjournalist, Nr. 1 (2009), S. 8 - 12

Journalismus an der Kette

Wirtschaftlicher Druck zwingt ein System zum umdenken

Fachjournalist, Nr. 6 (2006), S. 16 - 19

Fachjournalistik in Bremen

Eintrittskarte in einen wachsenden Markt

Fachjournalist, Nr. 5 (2006), S. 9 - 11

Nach dem Crash ist vor dem Boom?

Über die Zukunft des Wirtschafts- und Finanzjournalismus

Fachjournalist, Nr. 14 (2004), S. 3 - 6

Unternehmensberichterstattung

Von der Chronistenöde zum Storytelling

Fachjournalist, Nr. 13 (2004), S. 6 - 9