RSS-Feed

Kollaboratives Arbeiten im Investigativjournalismus – Chancen und Herausforderungen

Das gemeinsame Arbeiten über Mediengrenzen hinweg öffnet Journalisten und Medien neue Türen, birgt aber auch große Herausforderungen. Ein Überblick über Kollaboration im Journalismus.

Rezension zu „Daldossi oder Das Leben des Augenblicks“: Exempel für einen traumatisierten Kriegsfotografen

Sabine Grubers Roman „Daldossi oder das Das Leben des Augenblicks“ gibt spannende Einblicke in die lebensbedrohende Arbeit von Kriegsberichterstattern.

Auslandsberichterstattung: „Den Satz ‚Davon habe ich keine Ahnung‘ braucht man gar nicht erst in den Mund zu nehmen“

Interview mit dem Journalisten Christian F. Trippe

Auslandsberichterstattung steht bei vielen Nachwuchsjournalisten hoch im Kurs. Worauf es dabei ankommt, erklärt Christian F. Trippe von der Deutschen Welle.

Rezension von „Grenzüberschreitender Journalismus“: Gemeinsamkeit statt Konkurrenz

Grenzüberschreitender Journalismus scheint in Zeiten der Globalisierung mehr denn je geboten. Ein Handbuch stellt das Konzept näher vor.

Ich kenn’ da jemanden! Wie internationale Journalistenagenturen die Medienbranche verändern könnten

Internationale Journalistenagenturen vernetzen freie Journalisten mit Medienunternehmen. Ein Überblick über die wichtigsten Akteure in diesem Bereich.

Fachjournalist-Podcast: Von Deutschland in die Welt – Teil 2

In dieser Episode spricht Peter Schulz mit ausländischen, in Deutschland lebenden Journalisten, die für Medien in ihrer Heimat bzw. in Deutschland lebende Ausländer berichten.

Tanz mit dem Drachen – Herausforderungen für deutsche China-Korrespondenten

Deutsche China-Korrespondenten stehen mitunter in der Kritik, einseitig und stereotypisierend zu berichten. Zurecht? Welchen Herausforderungen begegnet der Journalist, der über bzw. aus dem Reich der Mitte berichten will?

Teil II: Tanz mit dem Drachen – Herausforderungen für deutsche China-Korrespondenten

Über die Ergebnisse einer umfassenden Studie zur Berichterstattung über China und ein Journalistenaustauschprogramm, welches Vorurteile abbauen will, berichtet Sophia Seiderer.