RSS-Feed

Umberto Ecos Roman „Nullnummer“: Eine literarische Abrechnung mit dem Sensationsjournalismus

Rezension anlässlich des zweiten Todestages des Schriftstellers

Die Mediensatire „Nullnummer“ war Umberto Ecos letzter Roman. Eine Rezension anlässlich des zweiten Todestages des italienischen Schriftstellers.

Filmkritik zu „Citizen Kane“: Medienmogul und Manipulator

Der Filmklassiker „Citizen Kane“ aus dem Jahr 1941 stellt die Grenzen des Journalismus und die Hybris der ihn steuernden Mächte dar. Eine Rezension von Dobrila Kontić.

Filmkritik zu „Almost Famous“: Die doppelte Reifeprüfung

Der Film „Almost Famous – Fast berühmt“ handelt vom goldenen Zeitalter des Rockjournalismus. Er zeigt, wie wichtig journalistische Distanz ist.

Filmkritik zu „Schlagzeilen“: Jeden Tag am Nullpunkt

Wie sich finanzieller Druck auf journalistische Integrität auswirkt, thematisiert der Film „Schlagzeilen“ aus dem Jahr 1994. Die Lehren daraus sind aktueller denn je.

Filmkritik zu „Interview“: Hochmut kommt vor dem Fall

Der Film „Interview“ handelt von der Selbstdemontage eines hochmütigen Interviewers. Was Journalisten daraus lernen können – eine Filmkritik.

Anleitung zur Enthüllung: „Die Unbestechlichen“

Eine Filmkritik

Auftakt einer Rezensionsreihe über Journalistenfilme: Im ersten Teil geht es um den Filmklassiker „Die Unbestechlichen“ aus dem Jahr 1976.

Rezension: Informantenschutz als IT-Frage

Das kürzlich erschienene Buch „Informantenschutz“ enthält Tipps, wie Journalisten investigative Recherchen absichern können. Eine Rezension von Manfred Weise.

Buchrezension von „Datenjournalismus“: Das Datendickicht als Geschichte

Im Buch „Datenjournalismus“ versucht sich Autor Lorenz Matzat an einer grundlegenden Einführung in das Genre. Lohnt sich die Lektüre? Eine Rezension von Manfred Weise.

Journalismus ist immer auch digital – und?

Rezension des Buches "Universalcode 2020"

Im Buch „Universalcode 2020“ analysiert Autor Christian Jakubetz die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Journalismus. Lohnt sich die Lektüre? Eine Rezension von Jutta Bergmann-Gries.

Buchrezension von „Reportage und Feature“: Sendung mit der Maus als Vorbild

Ein aktuelles Buch setzt sich ausführlich mit den beiden journalistischen Darstellungsformen Reportage und Feature auseinander. Lohnt sich die Lektüre?