RSS-Feed
  • Keine „Staungeschichten“: Anbieter von Wissenschaftsinformationen im Check-up

    Wenn Journalisten über Wissenschaftsthemen schreiben, betreten sie oft eine Terra incognita. Welche Quellen sind vertrauenswürdig? Gibt es Fachleute, die sich für ein Interview eignen? Was kann ich dem Publikum an Tiefe zumuten? Was bedeutet dieser häufig verwendete Fachbegriff eigentlich […]

    weiterlesen
  • Titel, Teaser, Texteinstiege – und ihre Bedeutung für das digitale Nachrichtengeschäft

    Wie wichtig sind Titel, Teaser und Texteinstiege für das digitale Nachrichtengeschäft? Darüber klären in diesem Buchauszug zwei Praxis-Profis der Funke Mediengruppe in einem Wortlautinterview auf. Es handelt sich um Christopher Kremer, Conversion Redakteur der Funke Mediengruppe NRW, und Annika […]

    weiterlesen
  • Weiblicher Auslandsjournalismus weltweit: Berichterstattung aus dem Libanon

    Wirtschaftskrise, Proteste und eine verheerende Explosion: Die Auslandskorrespondentin Julia Neumann hat im Libanon einiges durchlebt und darüber berichtet. Im Fachjournalist beschreibt sie, wie sie als Frau an die Themen herangeht – und wie sie die Berichterstattung aus Westasien konfliktsensitiv […]

    weiterlesen
  • Wie wir ohne Panik aus dem brennenden Haus kommen

    Gemäß traditioneller Nachrichtenfaktoren ist auch die Klimaberichterstattung oft ereignis- und problemzentriert. Anhand eines Experimentes zeigt der Kommunikationswissenschaftler Marcus Maurer auf, warum diese Form der Berichterstattung jedoch Ängste schürt und dadurch die Handlungsbereitschaft der Menschen sinkt – und wie ein […]

    weiterlesen
  • Umsatzsteuer für digitale Medien

    Seit gut zwei Jahren gilt in Deutschland auch für digitale Bücher, Zeitungen und Zeitschriften EU-konform der ermäßigte Umsatzsteuersatz von sieben Prozent. Die Übergangsregelung, nach der die Angabe eines falschen Steuersatzes keine negativen Folgen nach sich zog, ist Anfang 2022 […]

    weiterlesen
  • Honorarverhandlungen und Eigenmarketing – Tipps für freie Journalisten

    Honorarverhandlungen gehören für freie Medienschaffende zum Tagesgeschäft wie das Recherchieren und Schreiben. Wie sie dabei das Optimum für sich herausholen und sich gleichzeitig von den Wettbewerbern abheben und feste Auftraggeber gewinnen, erzählt Jochen Mai. Der Journalist und Gründer der […]

    weiterlesen
  • Serienkritik zu „Tokyo Vice“: Enthüllungen eines Außenseiters

    Die erste Staffel der Journalismus-Serie „Tokyo Vice“ bietet Hochspannung in kühler Ästhetik, aber keine unanfechtbare Authentizität hinsichtlich ihrer Thematik. Es ist ein temporeiches, von treibenden Beats unterlegtes Leben, das der junge US-Amerikaner Jake Adelstein (Ansel Elgort) 1999 in seiner […]

    weiterlesen
  • Wie funktioniert die digitale Welt?

    Der Begriff „Digitalisierung“ schlich sich vor rund 20 Jahren in unseren Sprachgebrauch ein. Spätestens mit dem Start von Google in Deutschland im Oktober 2001 wurde auch das Wort „googeln“ salonfähig. Es folgten Diskussionen über den Datenschutz und das Recht […]

    weiterlesen
  • Der Schritt zum News Entrepreneur

    Viele Journalisten entwickeln – neben guten Stories – auch gute Geschäftsideen. Sie erfinden neue Content-Formate, planen digitale Plattformen oder entdecken Optimierungspotenziale bei bestimmten Arbeitsprozessen. Ihre Innovationsidee wird aber oft nicht umgesetzt, weder in ihrem Medienhaus noch von ihnen selbst […]

    weiterlesen
  • Urheberrechtsreform: Was bedeuten die Uploadfilter in den sozialen Medien für Journalisten?

    2019 protestierten viele gegen die Pläne der Europäischen Union (EU), große Plattformen zu Uploadfiltern zu verpflichten, um Urheberrechte zu schützen. Seit dem 01. August 2021 gilt in Deutschland das Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz (UrhDaG), das Artikel 17 der EU-Urheberrechtsrichtlinie umsetzt. Wie das […]

    weiterlesen
Dez
17

Der Ruf nach exzellenten Fachjournalisten wird lauter

Die Corona-Pandemie hat gnadenlos verdeutlicht, wie wichtig Fachkompetenz in journalistischen Beiträgen ist. Das Virus steckt in einer Dauerschleife, die den Rezipienten wenig Erkenntnisgewinn liefert. […]

weiterlesen
Dez
10

Warum es so wenig Frauen im Sportjournalismus gibt

Welche Berufsziele verfolgen Sportjournalistinnen? Warum haben sie diesen Job gewählt? Wie zufrieden sind sie mit der Berufswahl? Um solche Fragen zu beantworten, wurde an […]

weiterlesen
Dez
3

Ilija Trojanows „Doppelte Spur“: Ein literarischer Bericht über das Dickicht der Macht

Der Whistleblower-Roman zeigt korrupte Machenschaften in einem politischen und wirtschaftlichen Netzwerk auf, in deren Zentrum die Präsidenten Russlands und der USA stehen, und bewegt […]

weiterlesen
Nov
26

Amelie Fried über das Schreiben: „Richtig reich wird man als Autor nur mit millionenfach verkauften Bestsellern“, Teil 2

Wie organisiere ich mich beim Schreiben? Wie löse ich eine Schreibblockade auf? Und: Wie veröffentliche ich nach getaner Arbeit das Buch? All diese Fragen […]

weiterlesen
Nov
24

Amelie Fried über das Schreiben: „Wichtig ist der Spaß an Sprache“, Teil 1

Die Journalistin und Bestseller-Autorin Amelie Fried (aktuelles Buch: „Die Spur des Schweigens“) gibt mit ihrem Mann Peter Probst, einem Drehbuchautor, Schreibseminare. Im Fachjournalist verrät […]

weiterlesen
Nov
18

„Wir brauchen eine zweite Säule von Meinungsjournalismus“

Seit dem vergangenen Jahr gibt es bei der Wochenzeitung Die Zeit das neugegründete Ressort „Streit“. Dort will man „schnell zum Kern der Sache kommen […]

weiterlesen
Nov
12

Filmkritik zu „A Private War“: Die letzte ihrer Art?

Das Drama „A Private War“ aus dem Jahr 2018 setzt der 2012 verstorbenen Kriegsberichterstatterin Marie Colvin ein verdientes, aber in vielerlei Hinsicht fragwürdiges Denkmal. […]

weiterlesen