RSS-Feed
  • Korrupte Journalistin, Kommissar mit Altlasten – Schwedenkrimi mit ungleichem Ermittler-Duo

    Der Kriminalroman „Sommersonnenwende“ von Pascal Engman und Johannes Selåker überzeugt mit zwei starken Ermittelnden und thematisiert Fremdenfeindlichkeit und Korruption im Journalismus. Ein spannender Serienauftakt, bei dem die Faszination weniger vom Gejagten als vom Ermittler-Duo ausgeht: einem Kriminalkommissar mit Blackouts […]

    weiterlesen
  • Feiern ist Kunst! – Kultur-PR für das Watt en Schlick Fest

    Ende Juli wird das niedersächsische Musik- und Kulturfestival „Watt en Schlick“ wieder zahlreiche Besucher:innen und Medienpartner:innen an den friesischen Jadebusen locken. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Watt en Schlick Festival zeigt, wie man Storytelling, Narrative und Public-Relations-Instrumente einsetzen […]

    weiterlesen
  • Whistleblower-Drama „Reality“: Ein folgenreiches Gespräch

    Reality zeichnet mit der Nachstellung eines realen FBI-Verhörs auf ungeahnt fesselnde Weise den Moment der Überführung der Whistleblowerin Reality Winner 2017 nach. In wortloser Stille und in nüchterner Atmosphäre verstreichen die ersten Minuten des Whistleblower-Dramas Reality: Eine junge Frau […]

    weiterlesen
  • „Als Autojournalistin muss ich bereit sein, in neue Technologien einzusteigen“

    Der Bereich „Automobilindustrie & Mobilität“ ist im Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung (SZ) angesiedelt. Im Interview mit dem Fachjournalist spricht die in diesem Feld tätige Reporterin, Christina Kunkel, über den Wandel in der Automobilbranche und damit im Autoressort, über Influencer-Marketing […]

    weiterlesen
  • Kein K. o. durch KI – aber durchaus Wirkungstreffer

    Künstliche Intelligenz (KI) verändert alle gesellschaftlichen Bereiche – und damit auch die Medienbranche. Für Verlage und Sendeanstalten bietet KI vor allem die Chance auf Personal- und Kostenersparnis, was für manche Sportjournalist*innen jobgefährdend wird. Einige der hier szenierten Utopien könnten […]

    weiterlesen
  • Coaching-Tipps für freie Medienschaffende aus der Welt des Improvisationstheaters

    Was haben Theater und  freier Journalismus gemeinsam? In beiden Sparten können sich die Situationen kurzfristig stark verändern und die berufliche Zukunft ist oft ungewiss. Dabei kann Journalismus vom Theater, gerade vom Improvisationstheater, einiges lernen, wie Coaching-Expertin Katharina Butting vermittelt. […]

    weiterlesen
  • Royals vs. Presse in „The Crown“: Die Geister, die sie riefen?

    Peter Morgans ausladende Serie The Crown zeichnet nicht nur die Regentschaft von Königin Elisabeth II. nach, sondern auch das strapazierte Verhältnis zwischen den Royals und den britischen Medien. Mit dem Jahr 2023 endete eine der erfolgreichsten und teuersten Netflix-Serienproduktionen: […]

    weiterlesen
  • Braucht Journalismus mehr Tiefgang?

    Es war das Jahr großer Einschnitte für Medienkonzerne und Journalist:innen, die noch immer versuchen, den Printjournalismus zu retten. Immer dort, wo die digitale Transformation nicht gelang, endete 2023 oft mit einem Kahlschlag bei Print-Titeln oder dem Stellenabbau in den […]

    weiterlesen
  • Vom Stadtschreier zum Reporter-Slam: Journalismus auf der Bühne

    Dass journalistische Inhalte live, vor einem Publikum, präsentiert werden, hat eine lange Tradition. Gerade erlebt das Genre ein Revival in Form von Reporter-Slams, Live-Journalismus und journalistischen Theater-Events. Kann das dabei helfen, einige Probleme der aktuellen Medienkrise zu lösen? „Oyez!“ […]

    weiterlesen
  • „Bewusst einkaufen und gut essen kann konkrete Politik sein“

    Wer ihre Texte rund ums Kochen liest, möchte sich direkt zu ihnen an den Esstisch setzen: Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall haben mit Splendido eine 360-Grad-Marke rund ums Essen geschaffen. Im Interview berichten sie über ihren Qualitätsanspruch, darüber, wie […]

    weiterlesen
Mai
24

Rezension zu „Geradegerückt“: Was glaubt sie, wer sie ist?

Berühmte Frauen werden in den Medien abgestraft, weil sie zu sexy, zu ehrgeizig, zu laut – kurzum: zu selbstbestimmt – sind. Die Autorinnen und […]

weiterlesen
Mai
17

„Der Fotojournalismus braucht eigentlich gar keine KI“

Der Berliner Fotokünstler Boris Eldagsen ist einer der profiliertesten Experten im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) und Fotografie. Im April hat er ein weltweites Medienecho […]

weiterlesen
Mai
10

Mehr Sichtbarkeit mit LinkedIn – Tipps für Fachjournalist:innen

Sichtbarkeit ist ein Muss – nicht nur für freie Journalist:innen, sondern auch für angestellte Redakteur:innen, weiß Personal Branding Coach Verena Bender. Im Interview erzählt […]

weiterlesen
Mai
3

Fachjournalist-Podcast: Nie wieder Angst vor dem leeren Blatt – Die Arbeit mit ChatGPT

Wie verändert Künstliche Intelligenz die journalistische Arbeit? Welche Skills brauchen Journalistinnen und Journalisten künftig für den Umgang mit den neuen Technologien? Und wie verändert […]

weiterlesen
Apr
26

Serienkritik zu Faking Hitler: Ein Bruchstück Mediengeschichte

Mit viel Zeitkolorit und einer grandiosen Besetzung erzählt Faking Hitler vom Skandal um die gefälschten Hitler-Tagebücher, wagt aber keine vollständige Auseinandersetzung. Am 25. April […]

weiterlesen
Apr
19

Im Zeichen des Ukraine-Kriegs: Auslandsberichterstattung aus Warschau

Paul Flückiger lebt seit Juni 2000 als freier Korrespondent in Warschau. Er schreibt über Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in der Ukraine, in Belarus und […]

weiterlesen